Klavierunterricht

Das Klavier steht da. Du spielst ab und zu darauf oder Dein Kind tut es. Du wünschst Dir, mehr zu können, schöner zu spielen und auch mal etwas anderes. Du könntest Klavierstunden nehmen. Aber, da muss man bestimmt üben und das ist sooo anstrengend.

Ich denke, dass es beim Musizieren darauf ankommt, dass man sich dafür Zeit nimmt. Dass man es tut, ist wichtiger, als dass man etwas Bestimmtes kann, versteht, begreift oder erreicht. Regelmäßiger Unterricht kann eine große Hilfe dabei sein. Deshalb nehme ich mir auch für jeden Schüler etwas mehr Zeit als allgemein üblich.

Ich unterrichte Privatschüler bei mir zu Hause, wo zwei Flügeln nebeneinander stehen. So ist es möglich, von Anfang an gemeinsam zu musizieren und es ist leicht, jede Unterrichtsstunde zu genießen.

Der Unterricht wird individuell vereinbart, gewöhnlich 50 bis 60 Minuten pro Woche für 35 € bzw. 90 € im Monat.

Was Du brauchst, ist ein Klavier (oder einen Flügel). Vielleicht denkst Du, dass das nicht wichtig ist und dass Du genau so gut auf einem elektronischen Instrument üben kannst. Dann gehen unsere Meinungen in diesem Punkt zu weit auseinander, als dass wir miteinander arbeiten können.
Für mich ist der Ton einer gespannten Seite, der an einer bestimmten Stelle im Raum zu klingen beginnt und sich von da ausbreitet, um mit anderen Tönen zusammen zu schwingen, immer wieder etwas besonders Schönes. Dass jedes Instrument anders klingt, empfinde ich als Bereicherung und ich liebe Musik als Möglichkeit, etwas mit der Energie zu tun, die allen Lebewesen unabhängig von Strom aus Steckdose, Akku oder Batterie zur Verfügung steht.


Chorcoaching - ein Angebot für Chorleiter

Ich möchte meine über die Jahre gesammelten Erfahrungen als Chorleiterin gern an Kollegen weitergeben. Chorarbeit ist Zusammenarbeit. Die Wurzel des Zusammenklingens ist das Zuhören. Viele Chorleiter, vor allem die, die mit musikalischen Laien arbeiten, fühlen sich allein. Vielleicht wünscht sich der/die eine oder andere ab und zu einen Impuls von Außen und den Austausch mit einer Person, die seine/ihre Situation aus eigenem Erleben kennt und versteht.

Themen

  • Mein Chor klingt nicht, was mach ich bloß? 
  • Wie entsteht die Balance zwischen den Individuen und der Gemeinsamkeit
  • Dirigieren in der Probe / beim Auftritt
  • Wie gestalte ich eine Probe so, dass sie Spaß macht und/obwohl wir gut vorankommen?
  • Probenvorbereitung, Stückauswahl, Programmgestaltung
  • chorische Stimmbildung ja, aber wie?
  • Stimmbildung für Kinder

So biete ich Folgendes an:

Ich komme in Ihre Probe, höre zu und wir sprechen danach darüber.


Notenlehre, Stimmbildung, Solmisation - ein Kurs für Erwachsene

Viele Menschen lernen irgendwann, Noten zu lesen. Sie lesen sie, wie Buchstaben oder wie Zahlen. Ein Bezug zu dem, was sie wahrnehmen, wenn sie Musik hören oder musizieren, stellt sich dabei nicht ein. Dieser Kurs versucht eine andere Herangehensweise.

Unser natürliches Musikinstrument, die Stimme, zum Lernen zu benutzen, bringt viele Vorteile mit sich. Wir singen mit unserem Atem und jeder Ton wird vom ganzen Körper getragen. Was wir so fühlend erleben, verstehen wir tief und können es überall üben.

Solmisation ist ein Weg, der über Ohren und Hände zu den Noten führt. Dabei besteht außerdem die Möglichkeit, der Verbindung der Tonleitertöne mit den Energiezentren (Chakren) des Körpers nachzuspüren. Im Kurs wechseln wir vom Üben mit Stimme und Händen zum Lernen mit Papier und Stift.

Der Kurs ist sowohl für Anfänger, wie auch für Personen mit Vorkenntnisse geeignet.

Außer Notenpapier, Bleistift und Radiergummi, solltest Du die Neugier auf neue Lernerfahrungen mitbringen.

Bei Interesse bitte ich um Rückmeldung per E-Mail mit folgenden Angaben:

  • Name, Alter, Kontaktdaten
  • Mögliche Kurstermine Wochentage/Uhrzeit von bis
  • Preisvorstellung (Kursgebühr für 90 Minuten)

Der Kurs beginnt, sobald sich genügend Teilnehmer gemeldet haben.


consonare - ein Freizeitangebot zum Zuhören bzw. Mitmachen für Kinder und Erwachsene

www.consonare.de


Freie Improvisation - ein Angebot für Veranstalter

Karolin Ketzel-Grüneberg und Annette Borck improvisieren frei im Duo aus Klarinette und Klavier.

Unsere Improvisationen eignen sich als zusätzlicher Programmpunkt in Kammermusikabenden, Schülervorspielen, Lesungen, Ausstellungseröffnungen oder anderen Veranstaltungen.
Hörprobe auf youtube